LAPL(A) Light Aircraft Pilot License

Der Inhaber einer Licht Aircraft Pilot License (LAPL-A) erhält eine Klassenberechtigung Single Engine Piston SEP (Land) und darf damit einmotorige Landflugzeuge mit Kolbentriebwerk bis zu einem Abfluggewicht bis zu 2t nach Sichtflugbedingungen mit max. 3 Passagieren am Tage führen. Diese Lizenz ist europaweit gültig. In der Lizenz wird kein Ablaufdatum vermerkt. Um jedoch fliegen zu dürfen, sind innerhalb der vergangenen 24 Monate 12 Flugstunden und 12 Starts und Landungen als verantwortlicher Pilot sowie eine Auffrischungsschulung von mind. 1 Stunde mit Fluglehrer nachzuweisen.

Auf einen Blick

Mindestalter

16 Jahre
(17 bei Lizenzerwerb)

Nächster Lehrgangsbeginn

Einstieg
jederzeit möglich

Lizenz

Flüge auf 1-motorigen Landflugzeugen bis 2t in Europa nach Sichtflugregeln

Kosten Praxis

ab
€ 5.940,–

Ausbildungsinhalte

Praxis: 30 Stunden Flugausbildung
Theorie: 85 Stunden

Praxisausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 30 Stunden, davon mindestens 15 Stunden mit Lehrer.
6 oder mehr Stunden werden Solo unter Aufsicht des Lehrers geflogen. Diese enthalten mindestens 3 Stunden Allein-Überlandflug mit mindestens einem Flug über eine Strecke von 150 km (81NM) oder mehr und einer Landung auf einem vom Startflugplatz verschiedenen Flugplatz.

Die Light Aircraft Pilot License enthält im Vergleich zur Privatpilotenlizenz einige Einschränkungen, kann aber für den einen oder anderen eine interessante und kostengünstige Alternative sein. Die Lizenz gilt ausschließlich in Europa, es gilt eine Abfluggewichtsbeschränkung bis 2t und es dürfen ab der 11. Stunde Alleinflug nach Erhalt der Lizenz maximal 3 Passagiere transportiert werden.

Vor dem Erwerb weiterer fliegerischer Qualifikationen (z. B. Fliegen nach Instrumentenflugregeln) ist zunächst ein Aufsatteln auf die PPL(A)-relevanten Kenntnisse erforderlich.

Wir unterstützen Sie bei der Entscheidung, welche Lizenz für Sie sinnvoll ist. Sprechen Sie uns dazu gerne an.


Theorieausbildung

Jährlich startet jeweils im Frühjahr und im Herbst ein Theorielehrgang, in den man jederzeit einsteigen kann. Um die Ausbildung berufsbegleitend absolvieren zu können, findet der Theorieunterricht an den Wochenenden samstags und sonntags jeweils von 09:00-14:00 statt.
Darüberhinaus bieten wir je nach Bedarf auch Kompaktkurse an.
Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten des Aerodromes am Flugplatz Ganderkesee statt.

Die theoretische Ausbildung umfasst ca. 85 Stunden in folgenden Fächern:


Voraussetzungen

  • gültiger Personalausweis
  • Positive Zuverlässigkeits­überprüfung der zuständigen Behörde (Wohnsitz)
  • Auskunft aus dem Fahreignungs­register
  • Ausbildungs­vertrag
  • Nachweis Flugtauglichkeit
    Klasse 2
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Nachweis über Teilnahme an Sofortmaßnahmen am Unfallort oder Erste Hilfe

Hier können Sie Ihre Anträge stellen: